Versotismus (760 - 800 n.I.)

Der Versotismus ist eine philosophische Gegenbewegung zum Noversalismus.

 

Der Zeitungskolumnist Lero Charlessin, der unter dem Pseudonym "Versót" veröffentlichte, schrieb im Jahr 760 n.I. einige beißende Satiren auf die Anhänger Aolays und Hirrys. Von diesen ausgehend, entwarf der Philosoph G.M. Valdepus eine Streitschrift gemeinsam mit Charlessin, die einen Gegenpol zum vorherrschenden Mystizismus bilden sollte.

 

Die Philosophie des Versótismus ist eine Philosophie der Einfachheit; anstatt spekulativer Theorien sollte es nur am das gehen, was tatsächlich jeden Moment erlebt werden kann.

 

Versót (Charlessin) wurde bekannt mit seinem Ausspruch: "Der Sinn des Lebens ist dieses Stück Schokolade."


Valdepus und Versót veröffentlichten um 765 n.I. gemeinsam ihr Hauptwerk "Am Abgrund des Seins - Vom Leben im Hier und Jetzt". Der thiioer Dramatiker Olit Vassjaoga ist bekannt dafür, immer wieder aus diesem Buch zu zitieren.

 

(Artikel von 2013)

Wichtige Personen des Versótismus:

 

Lero Charlessin (Versót) - Philosoph, Zeitungskolumnist

Graun Mogoy Valdepus - Philosoph

Olit Vassjaoga (*756 n.I.) - Dramatiker

Koblenz Gaura - Kabarettist