Willkommen in der Kleinwelt Thiios!

Sehr geehrter Leser, sehr geehrte Leserin, die Sie den Weg hierher gefunden haben - oder sich hierher verirrt, mag ja sein - ich darf Sie willkommen heißen.

 

Worum geht es hier?

 

"Thiios" ist eine Fantasywelt, an der ich seit 2006 schreibe. Wobei, genaugenommen passt der Begriff "Fantasy" nicht so recht. Oder schon, aber er erweckt möglicherweise ganz falsche Vorstellungen, denn Thiios hat mit einer klassischen Fantasy-Welt wie Mittelerde, Aventurien oder der Scheibenwelt eher wenig gemeinsam. Zum einen ist Thiios sehr klein, gerademal 28 Quadratkilometer beträgt die Fläche der gesamten Welt. Zum anderen liegt der Fokus dieser Welt dezidiert auf Literaturgeschichte, Kunst, Wissenschaft, Theater, und den Philosophien, die sich unter den Bewohnern der Stadt im Laufe der Zeit entwickelt haben.

 

Warum ist die Welt nun so klein?


Ursprünglich war Thiios eine kleine Stadt auf einer sehr viel größeren Welt, genannt Issoy. Allerdings kam es im Jahre 643 n.I. aus unbekannten Gründen zu einer Art kosmischen Katastrophe, bei dem diese Welt in viele kleine Bruchstücke zerissen wurde. Die meisten davon waren sehr klein, zu klein, als dass überhaupt menschliches Leben in ihnen möglich gewesen wäre. Thiios ist mit seinen 28 km^2 tatsächlich einer der größten Splitter, die von dieser Katastrophe übrig geblieben sind.

 

Es gibt auch noch andere Splitter, andere Welten sowieso, unzählige sogar. Ein paar wenige davon sind mittlerweile mit Thiios vernetzt, sodass diese Kleinwelt also nicht mehr völlig alleine im Nichts herumschwebt. Aber Thiios war immer autonom, und die Bürger der Kleinwelt sind stolz auf das, was sie auf sich allein gestellt geschaffen haben.

 

Wie spricht man das überhaupt aus?

 

Thiios wird in etwa "Tchie-osch" ausgesprochen. Der Name stammt aus dem Issoyanischen und bedeutet wörtlich soviel wie "hinterm Berg", bzw. auf Deutsch könnte man vielleicht sagen "hinterwäldlerisch". Das kommt aber eigentlich nur daher, dass die Stadt hinter einem Waldhügel verborgen lag, wenn man von Norden her anreiste.